Brunch des Kantonalverbandes

Einladung zu Graf’s Hofbuffet Sonntag, 02. Juni 2019,

ab 11.00 Uhr treffen wir uns zu einem feinen Buffet, chömet mit!

EINLADUNG GEHT AN DIE PRÄSIDENTEN/VORSTÄNDE UND MITGLIEDER DER SEKTIONEN

Seit 1993 befindet sich der neue Hof leicht erhöht über dem sonnenverwöhnten Weindorf Maisprach. Die Familie Graf bewirtschaftet diesen Hof in der 2. und 3. Generation. Seit 2017 wirkt Sohn Raphael, gelernter Landwirt und Koch im Betrieb mit.

Im Kuhstall Markus & Bernadette Graf Hof Langacher CH–4464 MaisprachKosten: Fr. 35.00(ohne Getränke)

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Anmeldung bis spätestens 23. Mai 2019 an Brigitta Mangold, Schauenburgerstrasse 64, 4133 Pratteln, Tel.: 079 688 10 91 oder per E-Mail: brigitta.mangold@gmx.ch

PDF hier herunterladen:

2019-Kvav-BL-Hofbuffet

Generalversammlung 2019

Seniorenverein Waldenburgertal

Generalversammlung 23. März 2019

Um 14.00 eröffnete der gastgebende Verein ,die Bämbel Bees, gemischter Chor Bennwil in ihrer MZH die GV des Seniorenvereins.

Anschliessend begrüsste der Präsident Hans Seiler und auch die Gemeindepräsidentin Verena Scherrer von Bennwil die ca. 130 Vereinsmitglieder, die in der Halle präsent waren.

Die eigentliche Sitzung nach Traktanden konnte speditiv abgehandelt werden. Alle Berichte und Unterlagen, zusammengefasst im Mitteilungsblatt wurden den Besuchern rechtzeitig per Post zugestellt.

Dank Bemühungen und Präsenz an Märkten und Mittagstischen erhielt der Verein im 2018 total 63 Neumitglieder.

Ausserdem wurden die Statuten überarbeitet und genehmigt.

Im Vorstand musste 1 Sitz neu besetzt werden, für den zurücktretenden Roland Dürrenberger aus Waldenburg. Seine Arbeit verdankte der Präsident mit lobenden Worten. Peter Mory, Waldenburg wir diese Ortsvertretung neu übernehmen und wurde mit grossem Applaus bestätigt.

Die Ortsvertretung Hölstein Lotti Allemann, verbleibt zwar noch bis zum Ende der Wahlperiode, GV 20, im Amt. Trotzdem wählte die Versammlung schon jetzt die Nachfolgerin Ruth Brönnimann, welche an den kommenden Vorstandsitzungen teilnehmen wird. Auch sie erhielt ihre Bestätigung mit grossem Applaus.Da die Anzahl Vorstandsmitglieder in den neuen Statuten nach oben nicht mehr begrenzt ist,gibt es da keine Probleme. Mit der Neuausrichtung des Vereins, mit neuen Angeboten, sind wir froh, die anfallenden Arbeiten auf mehrere Leute verteilen zu können.

Stephan Hall, der Zentrumsleiter vom Gritt stellte uns das neue Konzept der Tagesstätte und der Kurzzeitaufenthalte(Ferienbett vor).

Das anschliessende Essen servierten uns die Bämbel Bees speditiv. Natürlich wurde auch das Dessertbuffet nach dem Essen gestürmt., so dass es eine lange Warteschlaufe gab.

Zum Schluss geht mein Dank an die Gemeinde Bennwil, für die unentgeltliche Benutzung der MZH und den offerierte Kaffee avec, der sehr geschätzt wurde.

Danke auch an die Bämbel Bees, die uns mit grossem Einsatz während der ganzen Veranstaltung verwöhnten mit aufmerksamer Bedienung.

Marianne Jaton

Jassturnier 2019

JASSTURNIER 2019

Mit einer Rekordbeteiligung von 64 gemeldeten Jasserinnen und Jassern startete die Organisatorin Elsbeth Mosimann am 1. März ins Jassturnier. Dieser Nachmittag schliesst jeweils die saisonalen Jassnachmittage vom Oktober bis Februar ab.

Seit mehr als 20 Jahren gibt es diesen Anlass. Früher in den Restaurants der Gemeinden geniessen wir heute jeweils Gastrecht im Seniorenzentrum Grittpark. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle ins Seniorenzentrum. Die Räumlichkeiten sind sehr dienlich für unsere Teilnehmer – kurzer Weg vom Eingang in den Saal und alles ebenerdig. Selbstverständlich ist es nun auch den Bewohnerinnen und Bewohnern des Heims möglich an diesen Jassnachmittagen teilzunehmen.

Es war eine ruhige und friedliche Stimmung, die diesen Nachmittag begleitete.

Schon vor Beginn bestaunte Frau und Mann den wunderbaren Gabentisch. Mit Fr. 10.- Startgeld erhalten alle einen schönen Preis, der zum Teil ein Mehrfaches des Einsatzes übertrifft.

Hier noch die 5 Besten

  1. Ernst Haas
  2. Herbert Flück
  3. Rainer Gloor
  4. Sonja Albini
  5. Paul Schmidlin

Ein herzliches Dankeschön an Elsbeth Mosimann als Organisatorin und Ernst Thommen als technischer Berater, die seit Beginn diesen Anlass organisieren und begleiten.

Marianne Jaton

 

Jubiläums – Herbsttreffen 75 Jahre Seniorenverein Waldenburgertal

 

Rückblick zum Jubiläums-Herbsttreffen 2018

mit 75 Jahr Jubiläum am 17. November in der MZH Oberdorf

Die Eröffnung der Versammlung begann mit heiterer Klängen der Oedenburger Holzmusik.

Präsident Hans Seiler begrüsste die zahlreich erschienen Vereinsmitglieder und die Gäste: die Gemeinderätinnen Frau Beutler, Oberdorf; Frau Kohler, Niederdorf und Frau Scherrer, Bennwil; den Präsidenten des Kant. Verbandes der Altersvereine BL: P. Meschberger sowie die Delegationen der Seniorenvereine Birsfelden, Liestal, Muttenz und Sissach.

Danach unterhielt uns die Ödenburger Holzkapelle mit lüpfiger Ländlermusik.

Marianne Jaton konnte danach den Komiker Patrik Hess ansagen, der die Zuhörer eine halbe Stunde mit seinen Witzen und Sprüchen zum Lachen brachte.

In der Pause wurden die Lose der Tombola verkauft und die Gewinner konnten sich an den schönen Gaben freuen, die von Elsbeth Mosimann zusammengestellt wurden.

Nach der Pause konnte der Präsident Hans Seiler die Gratulationen und Couverts der Gemeinden und Gastsektionen entgegen nehmen. P. Meschberger überbrachte die guten Wünsche des kant. Verbandes der Altersvereine BL und Gratulierte zu unserem Jubiläum.

Danach folgte der Jubiläumsakt. Marianne Jaton verstand es in Gedichtform die Vereins-geschichte der letzten 75 Jahre zu würdigen. Sie zitierte einige „Müsterchen“ aus den alten Protokollen des Vereins, was die Zuhörer mehrmals zum Schmunzeln und Lachen veranlasste.

Zum Abschluss der Tagung wurde das obligate Gratis-Menu serviert und am reichhaltigen Kuchen-Buffet konnte man sich noch das Dessert aussuchen.

Dem Frauenverein und dem Damenturnverein ein herzliches Dankeschön für die vorzügliche Organisation und Bewirtung. Die wunderschöne Dekoration war speziell und wurde von allen Besuchern bestaunt.

Der Gemeinde Oberdorf wird die kostenlose Hallenbenützung verdankt, sowie der gespendete Gratis-Kaffee an alle Teilnehmer des Anlasses.

Anzahl Teilnehmer am Herbsttreffen: 135

Anzahl Gäste: 10

Lampenberg, 19. 11. 2018 Der Protokollführer : Ernst Haas

Herbstreise Titisee

Am Dienstag 18. September trafen sich zwei gut besetzte Car’s der ANK Tours bei der Station Lampenberg. Das Ziel der Reise: Naturpark Titisee im Schwarzwald.

Das Credo der Fahrt: wenig Autobahn möglichst attraktive Nebenstrassen.

So kamen wir in den Genuss einer Fahrt durch das enge, wildromantische Wehratal Richtung Norden. Sozusagen Premierengefühle, war die Strasse doch während längerer Zeit wegen Unwetter, umgestürzter Bäume und Murgängen gesperrt und erst seit dem Wochenende wieder offen. Über Todtmoos – Ibach – St. Blasien mit dem bekannten runden Dom – Häusern erreichten wir den Schluuchsee. Dem Ostufer entlang boten sich schöne Ausblicke in die Landschaft. In Titisee angekommen empfing uns das Romantikhotel Trescher zu einem feinen Mittagessen.

Die verbleibende Zeit bis zur Rückfahrt wurde vielfältig genutzt: Lädele – Spaziergang entlang dem Seeufer – eigener Kapitän auf einem Mietboot – oder einfach nur das schöne Wetter, bei einem Bier, in geselliger Runde geniessen.

Auch die Rückfahrt durchs Wiesental  führte uns durch schöne Landschaften. Bei Maulburg jedoch überquerten wir den letzten Höhenzug vor dem Rhein um wunderbare Ausblicke auf den Jura zu haben.

Besten Dank an Rita Plattner für die Organisation, den beiden Samariter und Allen die an der Reise teilgenommen haben.

 

25.08.2018 Dorfgassmärt Niederdorf

Der Dorfgassmärt in Niederdorf ist Geschichte.

Wir danken allen die vorbeigeschaut haben. Unsere neuen Angebote Freiwilligen Fahrdienst und Börse Senioren für Senioren finden gute Aufnahme bei den Einwoherinnen und Einwohner des Waldenburgertals.

Natürlich konnten wir auch Leute zum Beiritt motivieren.

Ein herzliches Dankeschön an Rita Plattner und Elsbeth Mosimann die auch dabei waren.

Ein spezieller Dank geht an Herbert Flück für seine Initiative das Rischkavelo bei der Pro Senectute zu organisieren und Fahrten über den Markt anzubieten.

 

Herbstreise an den Titisee

Unsere Herbstreise vom 18. September 2018 führt uns nach einer Fahrt durch den Schwarzwald an den Titisee.

Route: Säckingen – Wehratal – Todtmoos – Schluchsee – Titisee – Mittagessen im Hotel Trescher am See – Aufenthalt für einen kleinen Spaziergang am See oder Lädele im Ort.

Kosten: Fr. 85.- Pass/ID und Euro mitnehmen

Haben Sie sich schon angemeldet? Noch bleibt Zeit, die Anmeldefrist läuft am 30. August ab.

Ihre Anmeldung können Sie per Mail an rplattner@eblcom.ch senden mit der Angabe Ihres Wohnortes. Auch telefonisch ist das möglich, jeweils ab 18.00 Uhr an Tel. 079 439 61 73.

Es würde ins freuen auch Sie an unserem Reisetag begrüssen zu können.

 

Börse Senioren für Senioren

Die Börse Senioren für Senioren ist ein neues Angebot des Seniorenverein Waldenburgertal das seinen Mitglieder zu Verfügung steht.

Tatkräftige und rüstige Seniorinnen und Senioren bieten ihre Hilfe bei alltäglichen Verrichtungen an.

Es gibt eine Liste der aktiven Helferinnen und Helfer die bei Bedarf direkt von Ihnen kontaktiert werden dürfen, es besteht keine Koordinationstelle!

Die Liste mit den aktiven Helfern erhalten Sie als Vereinsmitglied bei ihrer Ortsvertretung oder Sie finden sie auf unserer Website.

Das Angebot der Helferinnen und Helfer umfasst

Hilfe bei Schreibarbeiten, Administration, Begleitung auf Ausflüge, Betreuung und Begleitung zu Hause, kleinere Gartenarbeiten, Kleintransporte Kleinmobiliar, Einfache Näharbeiten, Unterstützung am Computer, regelmässige oder einmalige Reinigungseinsätze, Übersetzungsassistenz usw.

Bitte besuchen Sie für weitergehende und detaillierte Information die eigens dafür erstellte Seite hier.

WICHTIG

“Einkaufen” ist nicht im Angebot der Börse! Dafür eigenet sich der Freiwilligen Fahrdienst Waldenburgertal den Sie hier oder unter Telefon 079 905 44 44 buchen können.

 

Flyer Seniorenverein Waldenburgertal

Zusammen älter werden im Waldenburgertal

Unser Verein wurde im Jahr 1943 gegründet und hat zirka 470 Mitglieder aus acht Gemeinden. Es sind dies: Langenbruck, Waldenburg, Oberdorf, Liedertswil, Niederdorf, Bennwil, Hölstein, Lampenberg.
Unser Ziel ist es, ältere Menschen zusammenführen und gemeinsame Interessen zu fördern. Regelmässige gemütliche und informative Zusammenkünfte dienen der Pflege freundschaftlicher Beziehungen.
Ab Oktober bis März treffen wir uns am ersten Freitag des Monats im Gritt-Park zum Jass-Nachmittag.
Zweimal im Jahr sind wir mit dem Car unterwegs. Unsere Ziele sind Ausflugsorte in der Schweiz oder im nahen Ausland. Diese Tagesausflüge sind sehr beliebt.
Wenn Bedarf und Möglichkeit bestehen, organisieren wir auch kulturelle und informative Anlässe, wie Museumsbesuch, oder Besichtigung von Sehens-würdigkeiten in der Umgebung.
Alljährlich im März findet unsere Generalversammlung in einer der Mitglieder-Gemeinden statt. Nach der Sitzung spendiert der Verein jeweils eine kleine Mahlzeit.
Sehr beliebt ist auch unser «Herbsttreffen». Dort treffen wir uns zu einem gemütlichen Nachmittag mit diversen Darbietungen. Oft wird ein Vortrag über ein aktuelles Thema angeboten. Der Anlass dient der Geselligkeit, es wird viel gelacht und erzählt. Ein kleiner Imbiss rundet den Nachmittag ab.
Im Januar laden wir alle unsere Jubilare, welche im vergangenen Jahr den 80-, 85-, 90- und 95-igsten Geburtstag feiern konnten, zum «Jubilare-Kaffichränzli» in den Gritt-Park ein. An diesem gemütlichen Nachmittag bieten wir eine kleine Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen an. Zum Geburtstag gratulieren wir mit einer Karte.
Seit Januar 2018 bieten wir einen Fahrdienst an, für alle Personen, welche aus gesundheitlichen Gründen die öffentlichen Verkehrsmittel nicht benützen können.
Auch die Börse «Senioren für Senioren» wird durch unseren Verein organisiert.
Da bieten Senioren ihre Dienste für andere Senioren an.
Haben wir sie gluschtig gemacht? Dann melden sie sich doch bei Ihrer Ortsvertretung. Wir freuen uns.

 Seniorenverein Waldenburgertal
  (20200517)

Sommerreise nach Fribourg und Aarberg

Ziel der diesjährigen Sommerreise am 14. Juni war Fribourg. Eine geschichtsträchtige Stadt mit vielen historischen Gebäuden und Brunnen.

Der Kaffee- und Gipfelihalt war vor Ort und bestens organisiert.So blieb viel Zeit für Gespräche,  bevor die Senioren zur Hauptattraktiondes Tages schritten: einer  Stadtrundfahrt mit dem Minizug.

Viele Strassen und Gassen sind nicht mit Teerbelag, sondern historisch mit  “Bsetzisteinen” befestigt. Deshalb ruckelte und zuckelte der Minizug durch die zum Teil engen Gassen und Stadttore.Mit Kopfhörern oder Lautsprecheranlage gabs die entsprecheden Erklärungen. Für die Senioren war das ein absoluter Hit, denn – wer möchte schon stundenlang rauf und runter spazieren, in einer Stadt, wo es wenig geradeaus geht. Ein Halt bei der Loretokapelle bot den Reisenden eine einmalige Aussicht auf die Stadt.

Zum Mittagessen wurden sie in Sankt Sylvester in der Chämihütte erwartet. Sämtliche Teilnehmer begrüsste der Chef höchstpersönlich. Das Essen war hervorragend und die Ambiance mit viel Liebe zum Detail – also ein empfehlenswertes Lokal.

In Aarberg auf dem Hauptplatz gebs nochmals einen Halt. Die ganze Schönheit dieses Platzes konnten nur erahnt werden, die Vorbereitungen für ein Open-Air am Wochenende liefen auf Hochtouren.

Eine wunderschöne Reise! Der Dank geht an die Organisatorin Rita Plattner, an die beiden Samariterinnen und an Heinz und Remo, die umsichtigen Chauffeure der Firma Sägesser,